Englandfahrt vom 16. bis 21. Juli 2017

Am frühen Sonntagmorgen ging unsere 9er-England-Reise los, dieses Mal war sie ein bisschen anders als die letzten Jahre zuvor. Wir durften nicht nur London sehen, sondern auch viele Sehenswürdigkeiten im Süden Englands. Nach einer langen Fahrt kamen wir abends in London an und wurden von unseren Gastfamilien abgeholt. Schon am nächsten Morgen ging es mit unserem Programm los und wir besichtigten Windsor Castle. Danach fuhren wir mit unserem Reisebus zum berühmten Steinkreis Stonehenge.

Am Dienstag ging es auf nach Cambridge, wo wir die Colleges anschauten und Freizeit hatten. Nach einer Shopping-Runde ging es schon wieder zu unseren Gastfamilien zurück, wo wir erschöpft in unsere Betten fielen. Am vorletzten Tage der Reise fuhren wir zuerst nach Hastings, wo wir Fish ’n’ Chips essen konnten und Freizeit hatten. Mit vollem Magen gingen wir auf eine kleine Wandertour an der Küste nahe der Kreideklippen. Gestartet sind wir an Beachy Head und liefen dann nach Birling Gap, denn dort wartete der Bus schon auf uns. An unserem letzten Tag war die Londoner City angesagt. Wir durften das London Eye, die Tower Bridge, St. Paul’s Cathedral und vieles mehr sehen. Mit der U-Bahn führen wir nach Greenwich und hatten Zeit um Souvenirs und Essen für die Heimreise zu kaufen. Wir liefen durch den St. James Park in Richtung Bus und machten uns schon wieder auf den Weg nach Hause.

Während unserer Reise durften wir die verschiedenen Wetterarten von sonnig bis windig erleben. Trotz der Programmänderungen hat uns die Reise durch England sehr gut gefallen.

Unsere gelernten Englischkenntnisse konnten wir dort beweisen und anwenden.

Leider ist diese tolle Reise schon wieder vorbei und wir kehrten mit tollen Erinnerungen nach Hause.

Lea & Matthea