Realschulabschlussprüfung in den Wahlpflichtfächern

Zur Kommunikationsprüfung im Wahlpflichtfach Französisch

Die Kommunikationsprüfung ist eine mündliche Prüfung, bei der das Kultusministerium zentrale Prüfungsmaßstäbe vorgibt. Sie wird vom Fachlehrer der Klasse und einem weiteren vom Schulleiter bestimmten Fachlehrer abgenommen und dauert etwa 10 Minuten je Schüler.

Die Kommunikationsprüfung umfasst die Teile monologisches Sprechen (Präsentation des Schwerpunktthemas) und dialogisches Sprechen (kommunikativ-situative Aufgabenformen). Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre kommunikative Kompetenz situations-, anwendungs- und partnerbezogen nachweisen. Sie sollen zeigen, dass sie in der Lage sind, persönliche Begegnungen sprachlich zu gestalten, auf Sprache zu reagieren, Inhalte weiterzugeben, Ergebnisse zu präsentieren, Sachverhalte und Standpunkte zu diskutieren und sprachlich zu vermitteln. Die erbrachte Leistung wird gemäß dem vorgegebenen Kriterienkatalog mit Punkten bewertet.

Zur praktischen Prüfung im Wahlpflichtfach Technik

Die praktische Prüfung im Wahlpflichtfach Technik besteht aus einem praktischen Teil und einem Prüfungsgespräch. Der praktische Teil wird im Unterricht im durchgeführt und umfasst sechs bis neun Unterrichtsstunden.

Das Prüfungsgespräch wird von der Fachlehrkraft der Klasse und einer weiteren von der Schulleitung bestimmten Fachlehrkraft abgenommen. Es dauert je Prüfling etwa 15 Minuten und bezieht sich im Wesentlichen auf den praktischen Teil.

Bei der Lösung der Aufgabenstellung müssen die Schülerinnen und Schüler während der Herstellung eines Funktionsmodells Kompetenzen aus dem Bereich „Werkstoffe und Produkte“ (u. a. Messen, Anreißen, Trennen, Fügen) nachweisen. Außerdem ist in der Aufgabenstellung aus dem Bereich „Systeme und Prozesse“ eine elektronische bzw. computergestützte Steuerung oder Reglung des Funktionsmodells umzusetzen.

Zur praktischen Prüfung im Wahlpflichtfach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES)

Die praktische Prüfung im Wahlpflichtfach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) besteht aus einem praktischen Teil und einem Prüfungsgespräch. Der praktische Teil wird im Unterricht im Zeitraum vom 08. bis 26. März 2021 durchgeführt und umfasst sechs bis neun Unterrichtsstunden.

Das Prüfungsgespräch wird von der Fachlehrkraft der Klasse und einer weiteren von der Schulleitung bestimmten Fachlehrkraft abgenommen. Es dauert je Prüfling etwa 15 Minuten und bezieht sich im Wesentlichen auf den praktischen Teil. Als Zeitraum ist hier der 29. und 30. März 2021 vorgesehen.

Zur schriftlichen Prüfung im Wahlpflichtfach Französisch

Im Wahlpflichtfach Französisch beträgt die reine Bearbeitungszeit 90 Minuten. Die schriftliche Prüfung in Französisch besteht aus fünf Teilen:

Teil A: Hörverstehen

Die Prüfungszeit für Teil A beträgt 20 Minuten. Für Teil A steht kein Wörterbuch zur Verfügung. Im Anschluss erfolgt eine 20-minütige Pause.

Teil B: textorientierte Aufgaben

Teil C: kontextbezogene Aufgaben zu Wortschatz und grammatischen Strukturen

Teil D: themengebundene Sprachproduktion

Teil E: Anwendung erworbener Arbeitstechniken und methodischer Fertigkeiten.

Die Aufgaben der Teile B bis D werden nach der Pause zur Bearbeitung ausgeteilt. Für die Teile B bis D beträgt die Bearbeitungszeit insgesamt 70 Minuten. Hier steht ein zweisprachiges Wörterbuch zur Verfügung.

Zur schriftlichen Prüfung im Wahlpflichtfach Technik

Im Wahlpflichtfach Technik beträgt die reine Bearbeitungszeit 90 Minuten. Die schriftliche Prüfung besteht aus

  • einem Pflichtteil A und
  • einem Wahlteil B.

Der Pflichtteil gliedert sich in die Teile A1 „Werkstoffe und Produkte“ und „Produktionstechnik“ (Konstruktionsaufgabe Werkstoff Holz) sowie A2 „Systeme und Prozesse“ (Transistorgrundschaltungen, Relais; Theoretische Grundlagen Messen-SteuernRegeln; Logikfunktionen; Getriebetechnik).

Der Wahlteil B bezieht sich auf „Mensch und Technik“ und gliedert sich auf in die Teile B1„Bautechnik“, B2: „Versorgung und Entsorgung“ und B3 „Mobilität“. In der Prüfung werden Aufgaben zu zwei der drei Bereiche gestellt, von denen die Schülerinnen und Schüler einen Bereich auswählen.

Zur schriftlichen Prüfung im Wahlpflichtfach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES)

Im Wahlpflichtfach Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) beträgt die reine Bearbeitungszeit 90 Minuten. Die schriftliche Prüfung besteht

  • einem Pflichtteil A und
  • einem Wahlteil B

Der Pflichtteil gliedert sich in die Teile A1 „Ernährung und Gesundheit“ und A2 „Lebensgestaltung und Konsum“.

Der Wahlteil B bezieht sich auf die Kompetenzbereiche „Ernährung und Gesundheit“ und „Lebensraum und Konsum“. Er umfasst zwei Aufgaben mit je einem Schwerpunktthema. Von den zwei Wahlaufgaben bearbeiten die Schülerinnen und Schüler eine Wahlaufgabe. Zur Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen und der Jahresleistung